• Dirk Scheffel.

    Das schreibt die Presse …

    Dirk Scheffel im blauen Bühnenlicht.

Presse

Die Glocke

„Noch rasanter wurde der Rhythmus der Schlagstöcke, als Dirk Scheffel, „schnellster Xylophonist des Universums“, das Instrument umtanzte.

Osnabrücker Zeitung

„Musik-Clown Dirk Scheffel klopfte nicht nur in aberwitzigem Tempo die Schläger auf sein Xylofon, sondern überzeugte auch mit seiner an Wahnsinn grenzenden Comedy-Show, bei der der Kampf mit dem Mikrofon und allerlei Musik auf Kisten, einem Luftballon und mit Mundharmonika als Dudelsack oder ähnlichen Gerätschaften zu den wiederkehrenden und gern gehörten Pointen gehörten.“

Westfalen-Blatt

„Und ganz nach dem Motto »Das Beste kommt zum Schluss« betrat schließlich Dirk Scheffel die Bühne. Angekündigt als leicht ADHS-auffällig legte der Comedian los wie die Feuerwehr und ließ zwei Löffel über sein Lieblingsinstrument flitzen – das Xylophon. (…) Scheinbar tollpatschig dann wieder rasant nahm er das Publikum mit auf eine Achterbahn-Fahrt bestehend aus Xylophon-Sausen und einem nicht enden wollenden Gag-Feuerwerk. Die perfekt gespielte leicht zappelige und panische Art kam ihm dabei gelegen. (…) im Publikum wurden Tränen gelacht. (…) Scheffel war der gelungene Höhepunkt …“

Bergsträßer Anzeiger

„Am Ende legt Dirk Scheffel am Xylofon noch eine wahnwitzige Rock’n’Roll-Nummer aufs Parkett. Mit verbundenen Augen und bei abgeschaltetem Bühnenlicht. Das Publikum fordert lautstark Zugaben. “

Dirk Scheffel in der Presse